Broadway trifft Staatstheater

Broadway trifft Staatstheater

Anhand der vier Parameter Produktionskosten, Potentialauslastung, Einnahmen und künstlerischer Output zeigt der Artikel Diskrepanzen zwischen dem deutschsprachigen und dem effizienter arbeitenden angelsächsischen Theatersystem. Dabei stütz er sich auf Bühnenstatistiken aus New York, Deutschland und Österreich. Zugleich aber weist er auf die Potentiale hin, die solch ein Vergleich dem deutschsprachigen Theater eröffnen kann ohne dabei jedoch die strukturellen Unterschiede der Theatersysteme und die dahinter stehenden differenten Kunst- und Kulturauffassungen außer Acht zu lassen: nicht das bloße Kopieren der angelsächsischen Produktionsmethoden, sondern die gezielte und punktuelle Anwendung von Best Practice kann als ernstzunehmende Alternative und möglicher Weg aus der Misere für deutschsprachige Theater in Frage kommen.

In Birnkraut, Gesa und Wolf, Karin (Hrsg.): Kulturmanagement Konkret – Interdisziplinäre Positionen und Perspektiven, An Anatomy of Arts Management; Institut für Kulturkonzepte, Band 02/2008; S. 107-131

DAS BUCH KAUFEN