Hamburg

1995-2020

For almost a quarter century, however with some years in London and some semi-permanent professional excursions to southern Germany, I lived in Hamburg. From 2007 to 2020 I was the Head of the Department and Professor for Media Management at Hamburg School of Business Administration. I spearheaded the Digital Toolbox initiative, which introduced a special curriculum for all bachelor and master-students about aspects of digital transformation, and initiated the bachelor degree of business informatics at HSBA.

Initially, however, musicals had brought me to Hamburg, working for Stella Musical as a production assistant in the mid-1990s. In 1997 Stella sent me to London as their Executive Producer for Disney’s Beauty and the Beast, bringing me back to Germany in 1999 as the Head of Restructuring for the whole company. A few years later, I joint Stage Entertainment, as a member of their German management board as the Director of New Business Development in charge of all now show formats, including touring productions, arena-shows and small-theatre venues. After leaving Stage Entertainment in 2006 I continued to work as a freelance creative producer and general manager for off-productions in Hamburg and Berlin until 2012.

For more details visit my LinkedIn page

Back to Vita Overview

Von 1995 bis 2020 lebte ich in Hamburg, mit allerdings langen Sequenzen in London und wiederholten semi-permanenten Ausflügen in meine schwäbische Heimat. Von 2007 bis 2020 war ich Professor für Medienmanagement an der dualen Hochschule der Hamburger Wirtschaft: der Hamburg School of Business Administration. Dort leitete ich das Department Media & IT, baute den Studiengang-übergreifenden Wahlbereich zur digitalen Transformation unter dem Namen „Digital Toolbox“ auf und begleitete in meiner Lehre und Forschung die fachlichen Bereiche: digitale Geschäftsmodelle, Unternehmenskommunikation in Online-Medien und Medienkonzeption. Schon meine Antrittsvorlesung beschäftigte sich mit der Digitalen Transformation unter dem Titel: „Die Welt ist eine Google – Die Kreativen, Zerstörerischen Kräfte des Internet“.

Nach Hamburg brachten mich Mitte der 1990er Jahre allerdings die Musicals. Mein erstes Büro lag über der Bühnenzufahrt zum Phantom der Oper. Ich durfte im Produktionsmanagement der Stella AG meine Sporen im europäischen kommerziellen Theater verdienen. 1997 schickte mich die Stella als ausführenden Produzenten und Geschäftsführer für Disney’s Beauty and the Beast nach London und holte mich 1999 als Leiter der Umstrukturierung aller Stella Theater und Produktionen wieder nach Hamburg zurück.

Einige Jahre später, nachdem die Theater bis auf zwei in die Stage Entertainment übergegangen waren, wurde ich 2004 bei Stage Entertainment Mitglied der deutschen Geschäftsführung und verantwortete als Director of New Business Development alle neuen Geschäftsbereiche, u.a. Tourneeproduktionen und neue Showformate. Nach der strategischen Entscheidung der Stage Entertainment sich wieder alleine auf die lang-laufenden Musicalproduktionen zu konzentrieren, arbeitete ich freiberuflich neben meiner Professur weiterhin bis 2012 als unabhängiger Produzent und General Manager für kleinere Off-Produktionen in Hamburg und Berlin.